Ein Luxusmobil mit weißen Ledersitzen und ausfahrbaren Erkern – oder doch fürs Erste lieber ein ausgebauter Kastenwagen? Auf dem Caravan Salon 2012 in Düsseldorf kommt Ende August die Reisemobilbranche zusammen. Ein Trend lässt sich schon jetzt erkennen: Design ist Trumpf.

Reisemobilisten soll es für den perfekten Urlaub an nichts fehlen: Bett, Bad und Küche sind Standard in den rollenden Ferienwohnungen. Und wer tiefer in die Tasche greift, bekommt auch eine Fußbodenheizung dazu. Bei ihren Fahrzeugneuheiten legen die Hersteller wieder viel Wert auf Funktionalität, beschäftigen sich aber zunehmend mit Designfragen: Hochwertige Möbeloberflächen und Polsterbezüge liegen im Trend.

Die neueste trend: Luxusmodelle mit integrierter Garage

Wie dieser Traum aussehen kann, wenn es nach oben kaum Grenzen gibt, zeigen auf dem Caravan Salon Hersteller wie Vario mit dem Luxusmodell Perfect 1200 Platinum, in den sogar eine Garage für einen Mini integriert ist. Drei ausfahrbare Erker, Nussbaumholz und Leder, Sternenhimmel-Beleuchtung und eine Fußbodenheizung sollen unter anderem für Wohlbefinden sorgen. Der Preis für den rund zwölf Meter langen und 309 kW/420 PS starken Dreiachser: rund 1,1 Millionen Euro.

 

Quelle: Manager Magazin

Schauen Sie das Look