Susanne Kaufmann versteht die Erweiterungsbauten ihres Spa-Hotels Post in Bezau und ihre neue Kosmetikmanufaktur auf einer benachbarten Alm als „Lehrstücke für den zeitgenössischen Alpenstil im Bregenzer Wald“.

Im Hotel Post sind Sie von wahren, echten und guten Dingen umgeben. Das gilt für die Zutaten in der Küche genauso wie für Stühle, Sofas und Betten, Wäsche und Teppiche.

Die Möbel wurden nach den Vorstellungen von Susanne Kaufmann von ihrem Bruder, Architekt Oskar Leo Kaufmann, speziell für das Hotel entworfen und von hiesigen Handwerkern.

Die Rolle des „Dozenten“ spielt der Vater Leopold Kaufmann, der seit den 1960er-Jahren gegen Nostalgie-Kitsch anbaut und dafür weltweit Lob erntet: Gästen bietet er Architektur-Touren durch das Haus an, erklärt, unter anderem am Beispiel der Sauna, der restaurierten Gästezimmer, des Badehauses mit Sonnendeck, wie man Traditionen wahrt, ohne die Vergangenheit zu kopieren.

Verpassen Sie nicht Hotel Post!

 

Quelle: Hotel Post